Schließen

Sabine Moritz Zwei Chrysanthemen (Braque) 2015 Öl auf Leinwand 81 x 60.5 cm © Sabine Moritz 2019

Sabine Moritz

Zwei Chrysanthemen (Braque)
2015
Öl auf Leinwand
81 x 60.5 cm

© Sabine Moritz 2019 Sabine Moritz

Tunnel
1992 / 2017
Öl auf Nessel
50 x 65 cm

© Sabine Moritz 2019 Sabine Moritz

Der rote Rock
2015
Öl auf Leinwand
150 x 150 cm

© Sabine Moritz 2019 Sabine Moritz

Granit
2017
Öl auf Papier
100 x 100 cm

© Sabine Moritz 2019

Schließen

Schließen

Sabine Moritz

2600_19_einldg-malerei-moritz-1.jpg

STERNE UND GRANIT

Die Ausstellung Sterne und Granit, von Sabine Moritz konzipiert für die Kunsthalle Rostock, ist ihre erste Einzelausstellung einer Institution in Ostdeutschland. Dies ist insofern spannend, da Sabine Moritz' Biographie ebenfalls dort beginnt. Sie wurde in Quedlinburg geboren und ist in Jena-Lobeda aufgewachsen. Die Ambivalenz der realen DDR hat sie nicht nur miterlebt, sondern sie prägte Bestandteile ihres künstlerischen CEuvres.

Die Ausstellung Sterne und Granit, deren Name sich aus zwei Bildtiteln zusammensetzt, zeigt Beispiele aus verschiedenen Werkgruppen, die seit 1991 entstanden sind. Spuren der Vergangenheit wohnen in ihren Darstellungen von Ereignissen aus dem 20. Jahrhundert in Deutschland, die ihr eigenes Leben schattenartig begleiten. Dabei geht es nicht um Historienmalerei, in der eher heroische Ereignisse dargestellt werden, sondern der Fokus liegt auf nebensächlichen Szenen, die die Gedanken in andere Bahnen lenken. Die Bildvorlagen stammen aus Büchern, Zeitungen oder von eigenen Fotos. Die Werke zeigen ein Stück Wahrheit, ohne die Realität direkt nachzuahmen.

Sabine Moritz bewegt sich in einem Spektrum von Motiven und Malweisen, so dass der Wechsel zwischen figurativer und abstrakter Malerei harmoniert und schlüssig ist. Zu sehen ist eine Auswahl an Stillleben, Landschafts- und Menschendarstellungen sowie neue, abstrakte Werke, die erstmals in der Kunsthalle Rostock präsentiert werden.

Die international erfahrene Tereza de Arruda kuratiert die Schau.

Die Ausstellung wird unterstützt durch Wohnungsgenossenschaft Schiffahrt-Hafen Rostock eG, WIRO Wohnen in Rostock Wohnungsgesellschaft mbH, Rostock Port GmbH und Druckerei Weidner.

Die Kunsthalle Rostock wird gefördert durch die Hanse- und Universitätsstadt Rostock und das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Kulturpartner ist der NDR Kultur.

Bilder von der Ausstellungseröffnung

Blick in die Ausstellung

Eröffnung:
02.11.2019, 18.00 Uhr
zusammen mit den Ausstellungen Ulrich Hachulla- Werkschau und Abetz & Drescher - Place Called Love

Ausstellung:
03.11.2019 – 05.01.2020

Eintritt:
10,00 € und 8,00 € ermäßigt
inklusiver der Ausstellungen Ulrich Hachulla- Werkschau und Abetz & Drescher - Place Called Love und Rostocker Kunstpreis 2019 - Fotografie

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

plakat_moritz_klein.jpg

Verkaufsplakat zur Ausstellung

1_katja-flint_rockstar-k_2018_copyright-katja-flint.jpg

13.01.2019 – 24.02.2019

Katja Flint

– Eins

roter-sturm.jpg

04.12.2018 – 10.02.2019

Peter Sylvester

Architektur & Landschaft

salzteig.jpg

17.01.2019 – 17.02.2019

26 Jahre „Schüler stellen aus“

im Schaudepot der Kunsthalle Rostock

rostock-kretativ-2019.jpg

07.03.2019 – 17.03.2019

ROSTOCK KREATIV

2019

experiment-zukunft-titel.jpg

24.03.2019 – 05.05.2019

EXPERIMENT ZUKUNFT

Ausstellung Labor Diskurs

sd-01-gemaelde.jpg

17.01.2019 – 17.03.2019

bildRAUM

Rauminstallation in der Kunsthalle Rostock – Menschen im Chefbüro bei BILD