Katharina Sieverding

plakat_sieverding_print.jpg

ICH SEHE ROT

Katharina Sieverding gehört zweifelsfrei zu den eigenständigsten Künstlerpersönlichkeiten in Deutschland. Sieverding hat bei Joseph Beuys in Düsseldorf studiert und sich bereits Ende der 60er Jahre mit Film und Videoarbeiten einen Namen gemacht. Vor allem ihre großformatigen seriellen Folgen und Selbstdarstellungen haben die Möglichkeiten der künstlerischen Fotografie erweitert.

Die Kunsthalle Rostock zeigt Arbeiten Katharina Sieverdings, die nach ihrem Film Life- Death entstanden sind. In sechs Serien mit jeweils sechs Fotoarbeiten sowie hinterleuchteten Foto-Sequenzen wird der konzeptionelle Anspruch der Künstlerin bei aller Ambivalenz der Inhalte deutlich. Hauptthemen ihres Schaffens sind die Polarität von Leben und Tod sowie die Überlagerungen des Individuums durch gesellschaftliche Bindungen und mediale Einflüsse.

Katharina Sieverding wurde mehrmals zur Documenta eingeladen und hat Deutschland, gemeinsam mit Gerhard Merz, 1997 auf der Biennale in Venedig vertreten. 2004 hat Katharina Sieverding für ihr Lebenswerk den bedeutenden Goslaer Kaiserring erhalten.

Eröffnung:
16.05.2013, 18.00 Uhr

Eintrittspreis:
6,00 € und 4,00 € ermäßigt

Do. 06.01.22 – 06.01.22
18.00 – 19.30 Uhr

Art-Talk für junge Erwachsene

In lockerer Atmosphäre führen euch die FSJler:innen der Kunsthalle Rostock durch die Ausstellung. Wir tauschen uns über die ausgestellte, eigene und über Kunst im Allgemeinen aus.

Teilnahme ab 16 Jahren Studierende, Schüler:innen, Auszubildende, Teilnehmende an einem Freiwilligem Jahr erhalten kostenlosen Eintritt (nur mit Bescheinigung)

Mi. 12.01.22 – 12.01.22
18.00 – 20.00 Uhr

Vortrag mit Alexia Pooth

Die Teilnahme von Künstlern aus der DDR an der documenta 1977

Mit Skulpturen von Fritz Cremer und Jo Jastram waren auch Kunstwerke aus Rostock vertreten – 1977 auf der documenta 6 in Kassel. In der Beziehungsgeschichte zwischen documenta und DDR stellt die 6. documenta Ausstellung einen Meilenstein dar: zum ersten und einzigen Mal waren Künstler aus Ostdeutschland offiziell eingeladen. Der Vortrag beleuchtet das Zustandekommen des Events und situiert die 1955 gegründete documenta in den Kontext des Ost-West-Konfliktes.

Dr. Alexia Pooth ist Kunst- und Kulturhistorikerin, Researcher und Autorin. Als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Kuratorin des Bereichs „die documenta und der Osten/DDR" hat sie 2021 die Sonderausstellung „documenta. Politik und Kunst" im Deutschen Historischen Museum Berlin mitrealisiert.

Do. 20.01.22 – 20.01.22
18.00 – 19.00 Uhr

Art-Talk für junge Erwachsene

In lockerer Atmosphäre führen euch die FSJler:innen der Kunsthalle Rostock durch die Ausstellung. Wir tauschen uns über die ausgestellte, eigene und über Kunst im Allgemeinen aus.


Teilnahme ab 16 Jahren Studierende, Schüler:innen, Auszubildende, Teilnehmende an einem Freiwilligem Jahr erhalten kostenlosen Eintritt (nur mit Bescheinigung)

Sa. 22.01.22 – 22.01.22
16.00 – 18.00 Uhr

Performance Konzert der Bildklang-Gruppe SYNTHESIA

Das außergewöhnliche Instrumentalkonzert findet live miteinander verbunden und zeitgleich in beiden Museen, beider Städte statt.
Eintritt im VVK: 20 Euro
Für Studenten: 15 Euro

So. 23.01.22 – 23.01.22
10.30 – 12.00 Uhr

Kinder-Kunst-Club

Im „Kinder-Kunst-Club“ entdecken Kinder im Alter von 2 – 4 Jahren das Museum in kleinen Schritten. Einmal im Monat können am Sonntag in der Zeit von 10:30 – ca. 12 Uhr unsere kleinen Besucher malen, schneiden, basteln und kleben. Sie lernen die Welt der Farben und Formen spielerisch kennen, dabei erhalten Sie Zeit und Raum ihrer Kreativität Ausdruck zu verleihen. Während die Kinder sich künstlerisch betätigen oder ihr Biofrühstück vernaschen, können die Eltern die aktuelle Ausstellung zum ermäßigten Eintrittspreis besuchen. Die „Frühkindliche Förderung" im “Kinder-Kunst-Club“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Kunsthalle Rostock und dem Förderverein Freunde der Kunsthalle e.V..

Preis pro Kind 5,00 € (inklusive Pausenbrot und Material) Eltern erhalten einen ermäßigten Eintritt für die jeweilige Ausstellung.

Wir bitten um Anmeldung!
Stefanie Meyer, kunsthalle@rostock.de
Kunsthalle: 0381 3817008
Mit freundlicher Unterstützung durch die WIRO Wohnen in Rostock Wohnungsgesellschaft mbH

So. 23.01.22 – 23.01.22
14.00 – 16.00 Uhr

Finissage & Künstlergespräch

Sergei Tchoban, Tereza der Arruda und Dr. Neumann im Gespräch über die Symbiose zwischen Phantasie und Wirklichkeit im Werk von Sergei Tchoban.

nl121214-09_jweber.jpg

13.01.2013 – 17.02.2013

Jürgen Weber

Arbeiten 2000 - 2012

khr-artline-einladung_final-1.jpg

08.02.2013 – 10.03.2013

telling the baltic

Art Line Projekt

csm_blauer_fisch_001_df943834c8.jpg

07.03.2013 – 01.04.2013

Kind Kunst & Krankheit

Erkrankung und Kreativität

steveschapiro_plakata1_bildtitel.jpg

04.03.2013 – 05.05.2013

Steve Schapiro

THEN AND NOW - Eine Retrospektive

img_3607.jpg

05.04.2013 – 28.04.2013

Andere Augen

Eine Ausstellung über das Sehen

plakat_hwangvariante2_print.jpg

17.05.2013 – 07.07.2013

Hwang Young-Sung

FAMILY STORY