Heute

Do. 22.08.19 – 22.08.19
19.00 – 20.30 Uhr

Lesung und Gespräch

Baubezogene Kunst. DDR: Kunst im öffentlichen Raum 1950 bis 1990
Martin Maleschka, Architekt und Fotograf, im Gespräch mit Elke Neumann, Kuratorinder Ausstellung „Palast der Republik – Utopie, Inspiration, Politikum“ In Zusammenarbeit mit DOM publishers, Berlin

August

Do. 15.08.19 – 15.08.19
17.00 – 20.00 Uhr

HIN. GEHÖRT. Hubertus Heil im Dialog

DIE VERANSTALTUNG IST AUSVERKAUFT!!!


Moderation: Julia Kropf
16:30 Uhr Einlass
17:00 Uhr Beginn der Veranstaltung
17:10 Uhr Begrüßung durch Hubertus Heil,
MdB Bundesminister für Arbeit und Soziales
17:30 Uhr Austausch in Dialoginseln
Pause
18:45 Uhr Town Hall: Fragen der Bürgerinnen und Bürger an Hubertus Heil
20:00 Uhr Ende der Veranstaltung
Für Pausen und einen Imbiss ist gesorgt.


Weitere Informationen erhalten Sie hier.


DIE VERANSTALTUNG IST AUSVERKAUFT!!!

So. 18.08.19 – 18.08.19
11.00 – 13.00 Uhr

see more jazz - Nitai Hershkovits am Piano



Er nutzt das Handwerkszeug seiner klassischen Ausbildung ebenso wie Erfahrungen mit der Jazztradition, um eigene kreative Wege zu gehen.


Die sind von imposanter Spieltechnik ebenso geprägt wie von motivischem Ideenreichtum und einer geradezu schwelgerischen Improvisationsfantasie. Dass Nitai Hershkovits sich dabei des einen oder anderen Versatzstücks seiner heimatlichen Musikkultur bedient, sorgt für exotische Pastelltöne im reichen, aber nie überladenen Klangbild seiner Soloauftritte.


Harald Rehmann, Deutschlandfunk


Der Pianist und Komponist Nitai Hershkovits wurde von der BBC als „echtes Wunderkind“ bezeichnet. Er ist ein charismatischer Performer mit einer unglaublich starken Stimme und einer musikalischen Vision.


Sein dynamisches Spiel überschreitet Grenzen und Genres dank einer leichten, eleganten Note


und vermittelt ein ganzes Spektrum tiefer Emotionen und Kontraste. »Er erinnert an einen seidigen alten Piano Swinger wie der verstorbene Hank Jones (The Guardian), der Glückseligkeit und Melancholie mit geschickter Freiheit verbindet. Als Solo-Künstler besteht das Repertoire von Nitai Hershkovits hauptsächlich aus Originalwerken, die für Klavier geschrieben wurden und Raum für Interpretationen bieten.


Als Kind einer marokkanischen Mutter und eines polnischen Vaters, begann Nitai mit zwölf Jahren die Klarinette, und erst im Alter von fünfzehn Jahren seine Liebe zum Klavier zu entdecken. Zu dieser Zeit, entdeckte er auch erstmals dem Sound von Jazzgiganten wie Wynton Kelly und Sonny Clark.


Im Alter von siebzehn Jahren zog Nitai nach Tel Aviv, um die Schule mit privatem


Musik- und Klavierunterricht unter der Leitung der Jazzpädagogen Amit Golan und Yuval Cohen zu verbinden. Nitai studierte zwei Jahre lang klassische Musik und Theorie bei dem bekannten israelischen Komponisten und Pädagogen Dr. Menahem Weisenberg und den Musikpädagogen Shoshana Cohen und Amir Pedorovits. Nitai erhielt das höchste Stipendium, das der Israel-American Music Foundation (AICF) vier Jahre in Folge zwischen 2004 und 2010.


Im Jahr 2011 trat Nitai der Gruppe von Bassist Avishai Cohen bei (bekannt für seine langjährige Zusammenarbeit mit Chick Corea sowie für seine erfolgreiche Karriere als Bandleader). Im Rahmen von Cohens Trio sowie anderer symphonischer Projekte nahmen sie drei Alben auf.


Im Jahr 2016 zog Nitai nach New York City um und hat seitdem einen vollen Terminkalender, Tourneen und Aufnahmen mit namhaften Künstlern wie: Malmö Symphonie Orchester, Stuttgarter Kammerorchester, Robert Sadin, Theo Bleckmann, Matt Penman, Mark Turner, Marcus Gilmore, Kendrick Scott, Doug Weiss, Joel Frahm, Ben Monder, Jorge Rossi, Gilad Hekselman, Mndsgn (Ringgo) u.v.m. außerdem ist er reguläres Mitglied in den Bands von Oded Tzur und Ari Hoenig.


Weitere Informationen und Konzertkarten erhalten Sie Hier.

Do. 22.08.19 – 22.08.19
19.00 – 20.30 Uhr

Lesung und Gespräch

Baubezogene Kunst. DDR: Kunst im öffentlichen Raum 1950 bis 1990
Martin Maleschka, Architekt und Fotograf, im Gespräch mit Elke Neumann, Kuratorinder Ausstellung „Palast der Republik – Utopie, Inspiration, Politikum“ In Zusammenarbeit mit DOM publishers, Berlin

Fr. 23.08.19 – 23.08.19
14.00 – 19.00 Uhr

Picknick im Stadtgrün

Auf ins Grüne!

Unter dem Motto „Picknick im Stadtgrün" lädt das Amt für Stadtgrün alle Rostockerinnen und Rostocker in den Schwanenteichpark nach Reutershagen ein. Schnappen Sie sich Ihre Picknickdecke und los geht's. Knabbereien und Snacks können Sie natürlich selbst mitbringen oder Sie schauen beim Kuchenbasar vorbei.


Die Klangkünstler Buchholz & Bernick werden eine besondere Installation im Garten der Kunsthalle errichten. Ab etwa 16 Uhr wird aus diversen elektronischen Klangquellen eine Komposition der Konkreten Musik zu hören sein. In einem quadrophonischen Feld können Sie hier auf die akustische Suche nach dem Sound dieser Stadt gehen.


Skulpturen am Schwanenteich – Rundgang mit Dr. Ulrich Ptak, 15.00 und 17.00 Uhr, Treffpunkt jeweils im Foyer der Kunsthalle Rostock


Kreativ ausleben – Museumspädagogik mit Gudrun Kracht, 14.00 - 17.00 Uhr vor der Kunsthalle Rostock


Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Sa. 24.08.19 – 24.08.19
14.00 – 15.00 Uhr

Kuratorenführung

mit Elke Neumann, Kuratorin der Ausstellung „Palast der Republik – Utopie, Inspiration, Politikum“

Sa. 24.08.19 – 24.08.19
16.00 – 18.00 Uhr

Vortrag Dr. phil. Oliver Sukrow

„Nicht im Derzeitigen verbleiben, sondern nach
dem Wünschenswerten streben.“ – Die Ausstattung
des Palastes der Republik und die Utopie
Dr. phil. Oliver Sukrow, Univ. Ass., Technische
Universität Wien, Forschungsbereich Kunstgeschichte

So. 25.08.19 – 25.08.19
11.00 – 12.00 Uhr

Kunst und Geschichten

Ausstellungsgespräch mit Wolfgang Friedrich und Ulrich Ptak in der Ausstellung Kunsthalle Rostock 69/19 - Ein halbes Jahrhundert für die Kunst

Fr. 30.08.19 – 30.08.19
18.00 – 23.00 Uhr

Palasttag

Filmvorführung „Bauzeit, Palast der Republik“ (Bauakademie der DDR, 16 mm, Magnetton)
mit einer Einführung von Christoph Liepach und
Thomas Pantke und einer Gesprächsrunde zur Baugeschichte des Palastes der Republik mit dem
Architekten Dieter Bankert, Dr. Bruno Flierl, Bauhistoriker und „Palast-Kämpfer“ und
Dr. Thomas Flierl, Berliner Kultursenator 2002–2005
Moderation: Stefan Krause, Architekt, Vorstandsvorsitzender Freunde der Kunsthalle Rostock e.V. und Michael Bräuer, Architekt und Stadtplaner

Ab 19 Uhr im Plastiksaal: Disko mit Schallplattenunterhalter Knut Linke. Die drei besten 70er/80er-Disko-Outfits werden mit einer Flasche Sekt prämiert.

An diesem Tag hat die Kunsthalle Rostock bis 23 Uhr geöffnet. Es werden Cocktails an der Original-Palastbar serviert und vor der Kunsthalle gegrillt.

September

Do. 05.09.19 – 05.09.19
19.00 – 20.30 Uhr

„Dürfen Kommunisten träumen?“ – Die Galerie im Palast der Republik

Vortrag von Dr. Michael Philipp, Chefkurator, Museum Barberini Potsdamn

So. 08.09.19 – 08.09.19
11.00 – 12.00 Uhr

Kinder-Kunst-Club

Im „Kinder-Kunst-Club“ entdecken Kinder im Alter von 2 – 4 Jahren das Museum in kleinen Schritten. Jeden 2. und 4. Sonntag im Monat in der Zeit von 11 – 12 Uhr können unseren kleinen Besucher malen, schneiden, basteln und kleben. Sie lernen die Welt der Farben und Formen spielerisch kennen, dabei erhalten Sie Zeit und Raum ihrer Kreativität Ausdruck zu verleihen. Während die Kinder sich künstlerisch betätigen oder ihr Biofrühstück vernaschen, können die Eltern die aktuelle Ausstellung zum ermäßigten Eintritt besuchen.
Die „Frühkindliche Förderung" im “Kinder-Kunst-Club“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Kunsthalle Rostock und der WIRO Wohnen in Rostock Wohnungsgesellschaft mbH. Kinder entdecken den Museumsort und lernen ihn in kleinen Schritten kennen frühkindliche Entdeckung ihrer Welt in Farben und Formen Kreativ sein mit den Händen: malen, schneiden, basteln, kleben, spielend im Ausdruck bleiben durchs Tun die Kinder finden zueinander und bereichern sich gegenseitig sie erhalten „Raum und Zeit“ für Entwicklung und Anerkennung die jüngsten Künstler bekommen in einer kleinen Pause ein gesundes Kinderbrot Preis pro Kind 4,80 (inklusive Pausenbrot und Material) Kinder von Wiro-Mietern erhalten die Stunde zum Preis von 2,80 Euro Eltern erhalten einen ermäßigten Eintritt für die jeweilige Ausstellung

Wir bitten um Anmeldung und freuen uns auf Euren Besuch!
Elke Baaske, Telefon: 0381 3817003, Email: kunsthalle@rostock.de

So. 08.09.19 – 08.09.19
19.00 – 21.00 Uhr

Chris Jarrett - Pianokonzert

„Chris Jarrett zeigt sich als überlegener musikalischer Architekt, der wahre Klangmassen zu imposanten Skulpturen zusammensetzen kann, mit einer feinen Anschlagskultur gleichwohl immer wieder auch
pianistische Lyrismen wie Intarsien einfügt.“ Frankfurter Allgemeine Zeitung, September 2018

Eintritt: 20 € / 15 € ermäßigt

Weitere Informationen.

Mi. 11.09.19 – 11.09.19
14.00 – 17.00 Uhr

Marktplatz - Kultur und Schule in MV

Auf dem Marktplatz Kultur und Schule in MV kommen Sie direkt mit Kulturanbietern ins Gespräch, die verschiedene Angebote im Bereich Kulturelle Bildung parat haben. Entwickeln Sie mit einem kreativen Partner vor Ort ein passendes Projekt für ihren Unterricht. Egal ob Sie Kunst, Deutsch, Mathematik oder Sport lehren, egal ob Unterricht oder Ganztagsgestaltung – passen Sie die Formate direkt an die Bedürfnisse Ihrer Schule an.


Zur Finanzierung Ihrer Projekte werden Geldpreise in Höhe von 400 Euro bis 1000 Euro ver-geben. Reichen Sie einfach die auf dem Markt-platz entwickelten Kooperationsideen ein, um in der Juryauswahl dabei zu sein. Wir drücken Ihnen schon jetzt die Daumen!


PROGRAMM
14:00 Uhr Ankunft
14:15 Uhr Begrüßung
14:30 Uhr Vorstellung der Preisträger vergangener Jahre, danach Marktplatztreiben, Speed-Dating und Snackbuffet
17:00 Uhr Ende

Fr. 13.09.19 – 13.09.19
19.30 – 21.00 Uhr

Lütten Klein. Leben in der ostdeutschen Transformationsgesellschaft

Dr. Steffen Mau, Professor für Soziologie an der Humboldt-Universität zu Berlin, im Gespräch mit Dr. Uwe Neumann

In Zusammenarbeit mit dem Suhrkamp Verlag und in Kooperation mit dem Literaturhaus Rostock

Do. 19.09.19 – 19.09.19
19.00 – 21.00 Uhr

Vortrag "Die Porzellanblumen des Palastes der Republik" von Irina Tlusteck

Irina Tlusteck, Dipl. Museologin (FH), Stiftung Stadtmuseum Berlin, Keramiksammlung anschließend Gespräch Zur Innengestaltung des
Palastes der Republik mit Gertraude Pohl, Künstlerin
und Designerin, und Irina Tlusteck moderiert von
Elke Neumann, Kuratorin

So. 22.09.19 – 22.09.19
11.00 – 12.00 Uhr

Kinder-Kunst-Club

Im „Kinder-Kunst-Club“ entdecken Kinder im Alter von 2 – 4 Jahren das Museum in kleinen Schritten. Jeden 2. und 4. Sonntag im Monat in der Zeit von 11 – 12 Uhr können unseren kleinen Besucher malen, schneiden, basteln und kleben. Sie lernen die Welt der Farben und Formen spielerisch kennen, dabei erhalten Sie Zeit und Raum ihrer Kreativität Ausdruck zu verleihen. Während die Kinder sich künstlerisch betätigen oder ihr Biofrühstück vernaschen, können die Eltern die aktuelle Ausstellung zum ermäßigten Eintritt besuchen.
Die „Frühkindliche Förderung" im “Kinder-Kunst-Club“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Kunsthalle Rostock und der WIRO Wohnen in Rostock Wohnungsgesellschaft mbH. Kinder entdecken den Museumsort und lernen ihn in kleinen Schritten kennen frühkindliche Entdeckung ihrer Welt in Farben und Formen Kreativ sein mit den Händen: malen, schneiden, basteln, kleben, spielend im Ausdruck bleiben durchs Tun die Kinder finden zueinander und bereichern sich gegenseitig sie erhalten „Raum und Zeit“ für Entwicklung und Anerkennung die jüngsten Künstler bekommen in einer kleinen Pause ein gesundes Kinderbrot Preis pro Kind 4,80 (inklusive Pausenbrot und Material) Kinder von Wiro-Mietern erhalten die Stunde zum Preis von 2,80 Euro Eltern erhalten einen ermäßigten Eintritt für die jeweilige Ausstellung

Wir bitten um Anmeldung und freuen uns auf Euren Besuch!
Elke Baaske, Telefon: 0381 3817003, Email: kunsthalle@rostock.de

Fr. 27.09.19 – 27.09.19
18.00 – 23.00 Uhr

Palasttag mit Norbert Bisky & Andreas Mühe

jeden letzten Freitag im Monat: 28.06.19, 26.07.19, 30.08.19, 27 09.19 und 11.10.19
An diesen Tagen hat die Kunsthalle Rostock bis 23 Uhr geöffnet. Über den Abend hinweg erwarten Sie spannende Programmpunkte wie Künstler- und Zeitzeugengespräche unter dem Motto An der Bar mit … sowie Filmvorführungen und Performances.

Norbert Bisky & Andreas Mühe im Gespräch Vor dem Hintergrund ihrer jeweiligen Herkunft aus der DDR tauschen sich die Künstler über die 90er als prägendes Jahrzehnt, Berlin als Stadt des Wandels, Familie und Kunst aus.

So. 29.09.19 – 29.09.19
11.00 – 12.00 Uhr

Lesung und Ausstellungsgespräch

mit dem Maler, Grafiker und Autor Matthias Wegehaupt

Oktober

Sa. 05.10.19 – 05.10.19
16.00 – 18.00 Uhr

Vortrag von der Künstlerin Coco Kühn

36 x 27 x 10 – die letzte Ausstellung im Palast der Republik und der Ursprung der Temporären Kunsthalle Berlin Coco Kühn, Künstlerin, Gründerin der Temporären Kunsthalle Berlin

Fr. 11.10.19 – 11.10.19
18.00 – 23.00 Uhr

Palasttag

An diesem Tag hat die Kunsthalle Rostock bis 23 Uhr geöffnet. Der letzte Palasttag vor dem Ende der Ausstellung thematisiert den Abriss und die emotionalen wie künstlerischen Überreste des Palastes. Mit Filmen und Künstlergesprächen verabschieden wir die Ausstellung.

Sa. 12.10.19 – 12.10.19
16.00 – 18.00 Uhr

Vortrag Dr. Alfred Hagemann

Der Palast der Republik im Humboldt Forum Dr. Alfred Hagemann, Leiter „Geschichte des Ortes“ im Humboldt Forum

So. 13.10.19 – 13.10.19
11.00 – 12.00 Uhr

Kinder-Kunst-Club

Im „Kinder-Kunst-Club“ entdecken Kinder im Alter von 2 – 4 Jahren das Museum in kleinen Schritten. Jeden 2. und 4. Sonntag im Monat in der Zeit von 11 – 12 Uhr können unseren kleinen Besucher malen, schneiden, basteln und kleben. Sie lernen die Welt der Farben und Formen spielerisch kennen, dabei erhalten Sie Zeit und Raum ihrer Kreativität Ausdruck zu verleihen. Während die Kinder sich künstlerisch betätigen oder ihr Biofrühstück vernaschen, können die Eltern die aktuelle Ausstellung zum ermäßigten Eintritt besuchen.
Die „Frühkindliche Förderung" im “Kinder-Kunst-Club“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Kunsthalle Rostock und der WIRO Wohnen in Rostock Wohnungsgesellschaft mbH. Kinder entdecken den Museumsort und lernen ihn in kleinen Schritten kennen frühkindliche Entdeckung ihrer Welt in Farben und Formen Kreativ sein mit den Händen: malen, schneiden, basteln, kleben, spielend im Ausdruck bleiben durchs Tun die Kinder finden zueinander und bereichern sich gegenseitig sie erhalten „Raum und Zeit“ für Entwicklung und Anerkennung die jüngsten Künstler bekommen in einer kleinen Pause ein gesundes Kinderbrot Preis pro Kind 4,80 (inklusive Pausenbrot und Material) Kinder von Wiro-Mietern erhalten die Stunde zum Preis von 2,80 Euro Eltern erhalten einen ermäßigten Eintritt für die jeweilige Ausstellung

Wir bitten um Anmeldung und freuen uns auf Euren Besuch!
Elke Baaske, Telefon: 0381 3817003, Email: kunsthalle@rostock.de

So. 13.10.19 – 13.10.19
19.00 – 21.00 Uhr

„Herzenslieder“ — Uschi Brüning (Gesang) & Stefan König (Piano)

Die Lieder, die Uschi Brüning und Stephan König seit vielen Jahren nicht mehr loslassen, nennen sie „Herzenslieder“. Von „Als ich fortging“ über „September“ bis zu „Am Fenster“ interpretieren sie neu — intim und kammermusikalisch, auf das Wesentliche reduziert. Ein Abend der Emotionen, die zu Herzen gehen.
Eintritt: 25 € / 18 € ermäßigt
Weitere Informationen.

Sa. 26.10.19 – 26.10.19
18.00 – 23.00 Uhr

Lange Nacht der Museen

So. 27.10.19 – 27.10.19
11.00 – 12.00 Uhr

Kinder-Kunst-Club

Im „Kinder-Kunst-Club“ entdecken Kinder im Alter von 2 – 4 Jahren das Museum in kleinen Schritten. Jeden 2. und 4. Sonntag im Monat in der Zeit von 11 – 12 Uhr können unseren kleinen Besucher malen, schneiden, basteln und kleben. Sie lernen die Welt der Farben und Formen spielerisch kennen, dabei erhalten Sie Zeit und Raum ihrer Kreativität Ausdruck zu verleihen. Während die Kinder sich künstlerisch betätigen oder ihr Biofrühstück vernaschen, können die Eltern die aktuelle Ausstellung zum ermäßigten Eintritt besuchen.
Die „Frühkindliche Förderung" im “Kinder-Kunst-Club“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Kunsthalle Rostock und der WIRO Wohnen in Rostock Wohnungsgesellschaft mbH. Kinder entdecken den Museumsort und lernen ihn in kleinen Schritten kennen frühkindliche Entdeckung ihrer Welt in Farben und Formen Kreativ sein mit den Händen: malen, schneiden, basteln, kleben, spielend im Ausdruck bleiben durchs Tun die Kinder finden zueinander und bereichern sich gegenseitig sie erhalten „Raum und Zeit“ für Entwicklung und Anerkennung die jüngsten Künstler bekommen in einer kleinen Pause ein gesundes Kinderbrot Preis pro Kind 4,80 (inklusive Pausenbrot und Material) Kinder von Wiro-Mietern erhalten die Stunde zum Preis von 2,80 Euro Eltern erhalten einen ermäßigten Eintritt für die jeweilige Ausstellung

Wir bitten um Anmeldung und freuen uns auf Euren Besuch!
Elke Baaske, Telefon: 0381 3817003, Email: kunsthalle@rostock.de

So. 27.10.19 – 27.10.19
11.00 – 13.00 Uhr

Finissage

der Ausstellung Kunsthalle Rostock 69/19 - Ein halbes Jahrhundert für die Kunst Vergangenheit und Zukunft der Kunsthalle Gesprächsrunde mit ehemaligen Direktoren der Kunsthalle und Künstlern
Moderation: Stefan Krause, Vorsitzender des Vereins Freunde der Kunsthalle Rostock e.V.