VERANSTALTUNGEN

Kinder-Kunst-Club

Frühkindliche Förderung - Termine 2015


Schüler führen Besucher

jeden Dienstag 16.00 Uhr


 

 

 

NEUIGKEITEN

Heiko Krause

gewinnt den Rostocker Kunstpreis 2014


Öffnungszeiten

in der Weihnachtszeit


Barrierefreies Erdgeschoss

zwei neue Rollstuhlrampen in der Kunsthalle


 

 

 

Videos

Startet einen Link zu Vimeo
Mit Dank an Videoredakteur Rostock.

Startet eine Youtube-Video über das Art Line Project
Mit Dank an Art Line Project.

Startet einen Link zu Vimeo
Mit Dank an Videoredakteur Rostock.

Startet eine Lightbox mit Image-Video über die Kunsthalle Rostock
Mit Dank an Videoredakteur Rostock.

Startet ein TV-Bericht des NDR Kulturjournals über Andreas Mühe
Mit Dank an NDR Kulturjournal.

 

 

 

 

Newsletteranmeldung

Liebe Besucher,

die Kunsthalle Rostock öffnet in der Weihnachtszeit wie folgt für Sie:

 

Dienstag - Sonntag / 11.00 - 18.00 Uhr

24.12.2014 und 25.12.2014 / geschlossen

31.12.2014 und 01.01.2015 / geschlossen

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

 

 

 

16.11.2014 - 15.02.2015

Norbert Bisky.

Zentrifuge

 

NORBERT BISKY. ZENTRIFUGE ist die bislang umfangreichste Einzelausstellung des 1970 in Leipzig geborenen Malers. Die Kunsthalle Rostock zeigt auf ihrer gesamten oberen Etage eine umfassende Übersichtsschau aller Schaffensphasen sowie neu entstandene Arbeiten. Der Künstler wird zudem eigens für das Atrium des Hauses eine ortspezifische Installation realisieren...

22.11.2014 - 04.01.2015

Rostocker Kunstpreis 2014

Schwarz-Weiß-Fotografie

 

Mit der Ausschreibung zum Kunstpreis „Fotografie“ haben wir uns bewusst für Schwarz-Weiß-Aufnahmen entschieden. Diese Eingrenzung scheint etwas willkürlich. Die Farbfotografie ist heute selbstverständlich Teil der künstlerischen Fotografie. Auch in verschiedenen übergreifenden Techniken, Installationen und Collagen spielt das fotografische Element eine Rolle, nicht zuletzt als Remix im Zusammenspiel mit den sozialen Medien...

02.12.2014 – 15.02.2015

HAP Grieshaber

Holzschnitte

 

In der Sammlung der Kunsthalle Rostock befinden sich 89 Holzschnitte des Künstlers HAP Grieshaber, teils großformatig auf Vliesstoff gedruckt, oder wie hier in der kleinen Ausstellung im Café zu sehen, kleinformatig auf Papier.  Die gezeigten  farbigen Holzschnitte stammen aus einer Schenkung des Künstlers an die Kunsthalle  Rostock anlässlich der  Herausgabe seines illustrierten Buches über den „Totentanz“ von Basel, von dem sich ebenfalls ein Exemplar in der Sammlung befindet.

 

Die kleine Ausstellung mit ausgewählten Farbholzschnitten ist bis zum 15. Februar 2015, dem 106. Geburtstag von HAP Grieshaber zu sehen. Geöffnet ist das Café von Dienstag bis Sonntag in der Zeit von 11-18 Uhr.  Am  Montag  ist  die Kunsthalle für Besucher geschlossen.

 

Weitere Holzschnitte von HAP Grieshaber aus dem Bestand der Kunsthalle Rostock sind derzeitig in der Ausstellung „Signale der Unruhe. Eine deutsche Begegnung“ im Kunstmuseum Ahrenshoop zu sehen. Bis zum 15.3.2015 wird der aus 12 Einzelbahnen bestehende großformatige Holzschnittzyklus „Sintflut“ (1972) vollständig gezeigt. HAP Grieshaber, einer seit den 60er Jahren weltweit anerkannten Künstler, nutzt vor allem den großformatigen Holzschnitt für den öffentlichen Raum.

 

 

 
 



Anschrift

Kunsthalle Rostock
Hamburger Straße 40
D-18069 Rostock

 

Telefon

0049 381 381-7000 (Sekretariat)

0049 381 381-7008 (Kasse)

Fax

0049 381 8016288

E-Mail

kunsthalle(at)rostock.de

Öffnungszeiten

Di. - So. 11 - 18 Uhr
Montag geschlossen

Eintrittspreise

Eintritt frei
(außer Sonderaustellungen)
Rostock Card-ermäßigter Eintritt
Jahreskarte 30,00 € p.P. für 2014

Öffentliche Führungen

jeden Donnerstag 16.00 Uhr
im Eintrittspreis inklusive

Geschlossene Führungen

nach Voranmeldung
(max. 25 Personen)
Entgelt: 30,00 EUR

Veranstaltungen für Kinder

(museumspädagogische Angebote)
nach Voranmeldung
Mo. 13-14 Uhr, Do. 15-16 Uhr
Tel. 0381 381-7002

Barrierefreiheit

Das Obergeschoss der Kunsthalle
ist mit einem Rollstuhl leider nicht erreichbar.

Ermäßigungsberechtigungen

siehe Entgeltordnung der Städtischen Museen der Hansestadt Rostock
Details (PDF/72kB)