Rostock die Museumsstadt

hro_museumsstadt_instagramstory_200916.jpg

Rostocks vielfältige Museumslandschaft präsentiert sich in fünf einzigartigen Bauwerken in vier Stadtteilen

Mitten in der Innenstadt in einem der schönsten und ältesten Baudenkmäler unserer Stadt, dem 1270 gegründeten Kloster zu Heiligen Kreuz beheimatet, ist das Kulturhistorische Museum Rostock die Schatzkammer der Hanse- und Universitätsstadt. Eines der ältesten, größten und bedeutendsten Museen Mecklenburg-Vorpommerns lädt ein zu einer Reise in unsere Kulturgeschichte. Zu finden sind Ausstellungen in einer großen Spannbreite zwischen Kunst und Kulturgeschichte: Malerei, Kunsthandwerk, Spielzeug, aber auch Münzen, Medaillen und vieles mehr. Dazu kommen immer wieder wechselnde große und kleine Sonderausstellungen zu Themen unserer Stadt: aktuell „Licht an! Eine Stadtgeschichte der Beleuchtung“. In der Societät Maritim in der August-Bebel-Straße werden außerdem die Seefahrt, Rettungsboote und Dampfer erlebbar gemacht, ein Stück Schifffahrtsgeschichte.

Im Warnemünder Fischerhaus von 1767 gibt es auf über 200 m² Ausstellungsfläche gar nicht weit vom Strand entfernt viel zu entdecken. Neben der Dauerausstellung zur Geschichte des Ortes und seiner Bewohner kann man in der aktuellen Sonderausstellung „Kindheit in Warnemünde“ auch in den eigenen Kindheitserinnerungen schwelgen.

Das Schifffahrtsmuseum Rostock ist Deutschlands größtes schwimmendes Museum. Das Traditionsschiff in Rostock begeistert seine Gäste seit nunmehr 50 Jahren mit vielen einzigartigen Attraktionen. Als Frachtschiff in Rostock gebaut, beherbergt das Schiff heute ein maritimes Museum mit mehr als 12.000 Ausstellungsstücken. Die ganze Welt der Seefahrt und des Schiffbaus - vom slawischen Einbaum bis hin zur computergesteuerten Fertigung moderner Großwerften - wird an Bord erlebbar. In der aktuellen Sonderausstellung „FÄNGER IM EIS. Rostocker Hochseefischer im Nordatlantik“ bekommt man einen Eindruck vom entbehrungsreichen Bordleben Rostocker Hochseefischer auf ihrer Fahrt in den Atlantik. Das eindrucksvollste Exponat ist dabei natürlich der Stahlriese selbst. Neben dem Seezeichenpfad im IGA Park im Stadtteil Rostock-Schmarl sind im weitläufigen Außenbereich ein Betonschiff, ein Schwimmkran und zahlreiche weitere Objekte der Seefahrt zu bestaunen.

Aufgrund der derzeitigen Generalsanierung der Kunsthalle als Architekturdenkmal wird Rostocks zeitgenössische Sammlung im beeindruckenden anliegenden Schaudepot am Schwanenteich im Stadtteil Reutershagen ausgestellt. Deutschlandweite Anerkennung hat die Rostocker Kunsthalle zuletzt im Oktober 2020 mit dem Preis für die „Ausstellung des Jahres 2019" erhalten. Aktuell wird im Schaudepot der Kunsthalle die Ausstellung "von Ost nach Ost" von Leiko Ikemura gezeigt.

"Aufgrund der Vielfältigkeit unserer Bauwerke sowie inhaltlichen Schwerpunkte ist Rostock die Museumsstadt in Mecklenburg-Vorpommern! Die Kollegen und Kolleginnen in den Museen freuen sich auf zahlreiche Besuchende vor Ort und viele Nutzer unserer zahlreichen Online-Angebote" betont Dr. Michaela Selling, Amtsleiterin des Amtes für Kultur, Denkmalpflege und Museen. "Gerade in diesen für uns alle schwierigen Zeiten tut es der Seele gut, Kultur zu genießen, aber auch den Blick auf das Leben der Menschen in vergangenen Zeiten zu richten und daraus Kraft und Zuversicht zu gewinnen."

testzentrum.jpg

Wir testen!

Auf unserem Parkplatz bieten wir mit geschultem Personal kostenlose Schnelltests an. Täglich von 9-17 Uhr können Sie zu uns kommen und einen Schnelltest machen. Als Lizenznehmer der Apotheke an der Stadthalle können wir ein 24 Stunden gültiges Zert...

werner-stoetzer-vier-weibliche-akte.jpg

Bild des Monats

Die in der Kohlezeichnung abgebildeten vier weiblichen Akte sind skizzenhaft mit starken Konturen erfasst. Sie scheinen in eine Unterhaltung vertieft zu sein, nichts um sie herum stört das Gespräch. Auch die unterschiedlichen Posen der Figuren, ein angewinkeltes Bein so...

wir-zeigen-gesicht-warten-und-hoffen.jpg

Wir zeigen Gesicht

Freie Kinositze, verlassene Konzertränge, leere Tanzflächen: Corona hat unsere ganze Branche stillgelegt. Eine, die normalerweise vom Miteinander lebt, von Emotionen, von Nähe, von Stimmung, von Begeisterung. Vom einen auf den anderen Tag standen wir Künstler, Musiker, Scha...

beispiel-bild2.jpg

3D-Modell der Kunsthalle

Im September konnten wir mit Hilfe von 54 Unterstützerinnen und Unterstützern die finanzielle Herausforderung stemmen und einen 3D-Scan der Kunsthalle vor der Sanierung anfertigen lassen. Bei über 2000 m² handelt es sich um eine recht große Fläche, die di...

glaube-liebe-hoffnung.jpg

"Glaube, Liebe, Hoffnung" - Ankauf des Werkes von Michael Triegel von der OSPA-Stiftung

Michael Triegel als einer der bedeutendsten Maler der sogenannten Neuen Leipziger Schule wird mit der diesjährigen Ausstellung bereits zum dritten Mal in der Kunsthalle Rostock präsentiert. Darunter ist auch das wunderbare Gemälde „Glaube, Liebe, Hoffnung“ als eines d...

fuehrung.jpg

Digitale Führung per Zoom

Unsere Museumspädagogin Gudrun Kracht lädt Sie einmal wöchentlich am Donnerstag um 18 Uhr zur digitalen Führung per Zoom ein. Lernen Sie Hintergründe zu ausgewählten Werken von Michael Triegel in der Sonderausstellung "Cur Deus - Warum ...

logo-kulturstiftung.jpg

Ausschreibung Rostocker Kunstpreis 2021

Die Kulturstiftung Rostock e.V. und die Hanse- und Universitätsstadt Rostock verleihen – im Jahre 2021 zum 16. Mal – den Rostocker Kunstpreis. Möglich wird dies erneut durch die großzügige Unterstützung der PROVINZIAL-Versicherung. Ziel des Preises ist, Künstler,...

pxl_20201205_135741100.jpg

Livestream Michael Triegel: Cur Deus – Warum Gott?

Der Leipziger Künstler Michael Triegel ist am 5.12. um 18 Uhr mit Erzbischof Dr. Stefan Heße im Gespräch. Dr. Uwe Neumann, Leiter der Kunsthalle Rostock moderiert. Triegel setzt sich in seiner Ausstellung "Cur Deus – Warum Gott?" mit d...