Nachruf für Heinz Wodzicka

heinz-wodzicka-rostocker-altstadt-klein.jpg

Die Rostocker Kunstwelt trauert um den Künstler Heinz Wodzicka (1930-2022). Seit über einem halben Jahrhundert war der Maler und Grafiker künstlerisch mit der Hansestadt verbunden. In der Sammlung der Kunsthalle Rostock ist er mit zwölf, teilweise großformatigen Gemälden vertreten. Damit stellt er eine wichtige Position im Bestand dar. Aus aktuellem Anlass wird Heinz Wodzicka im Schaudepot mit einem Nachruf und seinem Bild "Rostocker Altstadt" von 1964 gewürdigt.
Der 1930 in Breslau geborene Maler studierte an der Fachschule für angewandte Kunst in Wismar, bevor er 1953 bis 1958 an die Kunsthochschule in Berlin-Weißensee wechselte. Die norddeutsche Kunstlandschaft prägte er nicht nur als Maler und Grafiker, sondern auch als Dozent. So lehrte er ab 1959 an der Fachschule für angewandte Kunst in Heiligendamm. Nach der Wende nahm er eine Professur an der Hochschule Wismar im Fachbereich Heiligendamm an und blieb der Hochschullehre bis 1998 verbunden. Heinz Wodzickas künstlerische Fertigkeit bestand unter anderem darin, dass er sich stets neuen Fragen der Kunst stellte. In den letzten Jahren wiesen seine Bilder eine intensive Auseinandersetzung mit Abstraktion und Farbigkeit auf.

Bild Oben:
Heinz Wodzicka: Rostocker Altstadt, 1964, Öl auf Leinwand, 80 x 95 cm, Sammlung der Kunsthalle Rostock

testcontainer.jpg

Wir testen!

Auf unserem Parkplatz bieten wir mit geschultem Personal Schnelltests an. Täglich können Sie zu uns kommen und einen Schnelltest machen. Als Lizenznehmer der Apotheke an der Stadthalle können wir ein 24 Stunden gültiges Zertifikat anbieten, mit dem Sie ...

beispiel-bild2.jpg

3D-Modell der Kunsthalle

Im September konnten wir mit Hilfe von 54 Unterstützerinnen und Unterstützern die finanzielle Herausforderung stemmen und einen 3D-Scan der Kunsthalle vor der Sanierung anfertigen lassen. Bei über 2000 m² handelt es sich um eine recht große Fläche, die die He...

kunsthalle.jpg

Generalsanierung der Kunsthalle Rostock

Nachdem die Rostocker Kunsthalle im Jahr 2018 mit dem Schaudepot einen kleinen Museums­bruder bekommen hat, rückt sie nun selbst ins Rampen­licht. Schließlich steht dem Architektur­denkmal ab Frühjahr 2020 eine umfassende Sanierung bevor. Rund sieben Millionen Euro sind h...