Kunsthalle beflügeln

fluegel.jpg

Die Kunsthalle Rostock eröffnete am 15. Mai 1969 ihre erste Ausstellung. In den einzigen Neubau eines Kunstmuseums der DDR fand damals ein besonderes Instrument seinen Weg. Bereits 1959 verkaufte die Firma C. Bechstein einen Konzertflügel E 280 an das Unternehmen „Deutscher Außen- und Innenhandel“ (DIA) in Ost-Berlin, das der DDR zur Beschaffung schwer erhältlicher Wirtschaftsgüter und dem Export wichtiger Kulturgüter – oft im Warentausch – diente. So wurde auch der Bechstein-Flügel mit hoher Wahrscheinlichkeit im Rahmen eines Kompensationsgeschäftes am 27. 02. 1959 nach Ost-Berlin geliefert.

Ungewöhnlicherweise berechnete man ihn erst am 14. 04. 1959 - also lange nach der Auslieferung. Welchem Zweck der Flügel zwischen 1959 und 1969 gedient hat, bleibt im Dunklen. Die insgesamt 60 Lebensjahre sind nicht spurlos an dem noch ganz in Schellack polierten Instrument vorübergegangen. Und so hat man sich in der Kunsthalle entschieden, dem Instrument neues Leben einzuhauchen. In Kooperation mit dem Klavier- und Flügelhersteller C. Bechstein Berlin und dem Piano Centrum Rostock wurde das Instrument umfangreich generalüberholt und erschien zum Rostocker Bachfest wieder in neuem Glanz.

Ein Konzertflügel ist ein hoch komplexes Musikinstrument. Er besteht aus ca. 10.000 Teilen. Die 220 Saiten entwickeln eine Zugkraft von bis zu 20 Tonnen. Bei der Fertigung kommt es auf Bruchteile eines Millimeters an, um die optimale Klangbildung zu erreichen. Die 4.000 Teile des Spielwerks müssen exakt und zuverlässig funktionieren.

Wenn Alter und Verschleiß Spuren hinterlassen haben, dann ist es Zeit für eine umfangreiche Generalüberholung. Das Instrument wird in seine Einzelteile zerlegt, Verschleißteile aus Filz, Leder und Metall werden originalgetreu ersetzt, Lackierungen erneuert. Dann wird alles wie bei einem Neubau in 300 Arbeitsstunden zusammengefügt. Mit ruhiger Meisterhand entsteht ein perfektes Konzertinstrument, welches erneut für Jahrzehnte dienen kann.


Werden Sie Förderer
Mit einer Spende helfen Sie, die Kunsthalle mit einem hochwertigen Konzert-Instrument zu beflügeln.

Konto: pro kunsthalle e. V.
DE34 1305 0000 0200 0895 95
Stichwort: Kunsthalle beflügeln

Weitere Informationen finden Sie auf der Website vom Piano Centrum Rostock

Kartenvorverkauf: mvticket.deund deren VVK-Stellen

23. 06. 2019, 19.00 Uhr
Benefiz - Auftaktkonzert
„Kunsthalle beflügeln“ - Professor Bernd Zack & Mari Namera Mari Namera erhielt viele hohe Auszeichnungen in Wettbewerben wie dem Japan Player's Wettbewerb, Roze Klavier Wettbewerb, Verona International Piano Competition, und beim Yachiyo-Musik-Wettbewerb (1. Preis). Seitdem tritt sie regelmäßig in Klavierabenden und als Solistin mit Orchester in Japan und Deutschland auf.
Tickets kaufen

8. 09. 2019, 19.00 Uhr
Chris Jarrett (Piano)
„Chris Jarrett zeigt sich als überlegener musikalischer Architekt, der wahre Klangmassen zu imposanten Skulpturen zusammensetzen kann, mit einer feinen Anschlagskultur gleichwohl immer wieder auch pianistische Lyrismen wie Intarsien einfügt.“ Frankfurter Allgemeine Zeitung, September 2018
Tickets kaufen

13. 10. 2019, 19.00 Uhr
„ Herzenslieder“ - Uschi Brüning (Gesang) & Stefan König (Piano)
Die Lieder, die Uschi Brüning und Stephan König seit vielen Jahren nicht mehr loslassen, nennen sie „Herzenslieder“. Von „Als ich fortging“ über „September“ bis zu „Am Fenster“ interpretieren sie neu - intim und kammermusikalisch, auf das Wesentliche reduziert. Ein Abend der Emotionen, die zu Herzen gehen.
Tickets kaufen

17. 11. 2019, 19.00 Uhr
Mozart und Schumann - Ulf Schneider (Violine) & Stephan Imorde (Piano)
Seit mehr als 20 Jahren macht das Duo Ulf Schneider und Stephan Imorde überall dort, wo es auftritt, nachhaltig und mit großem Erfolg auf sich aufmerksam. So schrieb jüngst die Neue Osnabrücker Zeitung: „Alles, was ein Duo braucht, um zwei volle Stunden lang sein Publikum zu fesseln, der Geiger Ulf Schneider und der Pianist Stephan Imorde verfügen über diese Zaubermittel in Hülle und Fülle: Virtuose Beherrschung ihrer Instrumente und sprühende Gestaltungsideen erlauben interpretatorische Grenzgänge … So etwas braucht keine Deutung, das Publikum hält den Atem an.“
Tickets kaufen

8. 12. 2019, 19.00 Uhr
Weihnachtliches Programm & Familienkonzert
Rostocker Familien musizieren in der Kunsthalle
Endlich steht der Kunsthalle wieder ein stolzer Konzertflügel zur Verfügung. Wir begrüßen Rostocker Familien zum gemeinsamen Adventsmusizieren. Anmeldungen bitte über info@rostockpianos.de.

dsc_9112.jpg

Bild der Woche / 1 / Hermann Lindner

1977, Acryl auf Hartfaser, 85 x 79 cm In unserer Sammlung befinden sich vier Werke des Stralsunders Hermann Lindner (1943 – 2000). Eines davon, eine Landschaft („Schaprode“, 1976) ist eine Schenkung des Künstlers. Zwei weitere Arbeiten sind ebenfalls Landschaften („Trüber Wintertag“, 1978, und „Schwarze Boote“, 1980), die ihn ab Mitte der...

rolf-werner.jpg

Bild der Woche / 2 / Rolf Werner

1984, Öl auf Hartfaser, 46 x 36 cm Rolf Werner und die „Naiven“ in der Sammlung der Kunsthalle Rostock In der Sammlung der Kunsthalle befinden sich erstaunlich viele Werke, die sich stilistisch der sogenannten „naiven Kunst“ zuschreiben lassen. Dieser Begriff wurde in den 20er Jahren...

leute-im-raum.jpg

Bild der Woche / 3 / Stefan Plenkers

1980/81, Öl auf Leinwand, 114 x 130 cm Stefan Plenkers ist ein Dresdner Maler und Grafiker, geboren 1945. Er studierte an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden und war dort Meisterschüler bei Gerhard Kettner. Das Bild, dass sich in unserer Samm...

dsc_8999.jpg

Bild der Woche / 4 / Manfred Kastner

1982, 100 x 130 cm Manfred Kastner wurde seinerzeit bewundert. Allerdings auch angegriffen. Selten sah man Bilder wie diese. Natürlich, man hatte von Dali gehört, dem Surrealisten. Aber das, was Kastner da machte, war noch einmal anders. Und dann sein aristokratisches Au...

751734-michael-morgner-familienportraet-mit-freunden-1974-oel-auf-lw-165-x-250-cm.jpg

Bild der Woche / 5 / Michael Morgner

1974, 165 x 250 cm Eines der Hauptbilder unserer Sammlung stammt von Michael Morgner. Es ist ein formal großes Bild und meines Erachtens auch ein großer Wurf. Es stammt aus dem Jahr 1974 und trägt den Titel „Familienporträt mit Freunden“. Welche F...

741226-johannes-mueller-rostock-lange-strasse-mit-marienkirche-1967-oel-auf-lw-70-x-90-cm.jpg

Bild der Woche / 6 / Johannes Müller

1967, 70 x 90 cm Johannes Müller war der Philosoph unter den Rostocker Künstlern. Oft schien er in sich gekehrt, aber forderte man ihn heraus, war man gefangen. Seine Diskurse umspannten vor allem die Architektur, die Musik und die Regeln der Ku...

img_0105.jpg

Bild der Woche / 7 / Willi Sitte

1972, 270 x 165 cm „Die Sieger (Brigadesieger)“ ist ein typisches Gruppenbild jener Zeit. Menschen ringen um die Wahrheit, sind entweder auf der richtigen Seite oder auf der falschen. Auf der richtigen Seite ist man ein „Sieger der Geschichte“, wie es damals hieß. Sozialism...

dsc_9415.jpg

Bild der Woche / 8 / Hermann Naumann

1977, 184 x 120 cm Was für ein Auftritt! Naumanns große Landschaft ist imposant. Sie hing bevorzugt im Erdgeschoß der Kunsthalle, entweder im Entree oder in dem für große Formate räumlich angemessenen Plastiksaal, der so benannt wird, weil man ur...

susannekandt-horn.jpg

Bild der Woche / 9 / Susanne Kandt-Horn

1977, 118 x 118 cm Philipp Otto Runge und Caspar David Friedrich sind Anfang des 19.Jahrhunderts Stars und begründen mit ihren malerischen Konzepten und Anschauungen die Frühromantik in Deutschland. Runge, 1777 in Wolgast geboren und viel zu jung mit 33 Jahren gestorben, war ei...

dsc_9027.jpg

Bild der Woche / 10 / Konrad Knebel

Konrad Knebel, 1932 in Leipzig geboren, malt spätestens seit Ende der 50er Jahre vor allem und dann nahezu ausschließlich Stadtlandschaften. Sein Oeuvre ist riesig und umfasst mehrere hundert Bilder. Knebel studierte in Ost-Berlin bei Kurt Robbel und Arno Mohr (We...

dsc_9696.jpg

Bild der Woche / 11 / Theodor Rosenhauer

Öl auf Leinwand 39x 57 cm Rosenhauers „Brot und Wein“ war immer eines der Lieblingsbilder unserer Besucher. Das Stillleben ist nicht sehr groß, wie auch die Darstellung bei aller Präsenz etwas Intimes hat. Dargestellt sind tatsächlich nur der geflochtene Brotkorb...

logo-kulturstiftung.jpg

Ausschreibung Rostocker Kunstpreis 2020

Die Kulturstiftung Rostock e.V. und die Hanse- und Universitätsstadt Rostock verleihen – im Jahre 2020 zum 15. Mal – den Rostocker Kunstpreis. Möglich wird dies erneut durch die großzügige Unterstützung der PROVINZIAL-Versicherung. Ziel des Preises ist, Künstler, die in Mec...

virtueller-rundgang.jpg

Virtueller Rundgang

Zum Rundgang kommen Sie hier. Ute Mahler & Werner Mahler – Werkschau Mit Unterstützung durch die WIRO GmbH konnten wir einen 3D-Rundgang der Ausstellungen erstellen. Sie können sich nun bequem von der Couch aus, durch die Ausstellung bewegen. Vielen Dank...

khr_pdr.jpg

Beste Ausstellung des Jahres 2019

Deutschlands Kunstkritiker haben unsere Schau "Palast der Republik – Utopie, Inspiration, Politikum" zur besten Ausstellung des Jahres gekürt. In ihr sei "leicht verständlich und wissenschaftlich sachlich" anhand von Design, Architektur, Kunst und Fotografie die Geschichte des ...

ZEITmagazin im Gespräch mit Günther Uecker

Am Donnerstagabend (28. Mai 2020, 18.30 Uhr) wird ZEITmagazin-Chefredakteur Christoph Amend mit Günther Uecker sprechen. Das Interview können Sie live bei Facebook verfolgen. Als eine Art Grußwort wird Joachim Gauck, Bundespräsident a.D. und Bewunderer von Ueckers Kunst, einleitend ein ...

udo-lindenberg-764x931-q80.jpg

Udo Lindenberg - Alles klar!

Die Ausstellung Udo Lindenberg: Alles klar! kann leider in diesem Jahr nicht wie geplant von Mai bis August stattfinden. Grund dafür ist die aktuelle Situation im Zusammenhang mit dem COVID-19-Virus. Für viele Besucher und Fans wäre es ...